Schwule und Lesben

stern_2.gif (9423 Byte)Home

Fakten

 

 

» CSD-Fotos (aus Berlin)
Rainbow-Homepage-Stuff
Rainbow-Links

 

Christopher Street Day

Der Christopher Street Day steht weltweit für das wachsende Selbstbewusstsein der Homosexuellen und ihren Widerstand gegen Diskriminierung. Er wird jedes Jahr im Juni oder Juli mit einer Parade, Demonstrationen, Festen und Diskussionen gefeiert, seit nunmehr 20 Jahren auch in Deutschland. Die größten Paraden hier zu Lande gibt es in Berlin, Köln und Hamburg.
Der symbolische Tag geht auf Vorfälle im Juni 1969 in New York zurück, als Schwule nach der Polizeirazzia in einer Szenekneipe Steine auf Beamte warfen. Die Krawalle dauerten drei Tage. Hauptschauplatz war die Christopher Street im Künstler-Viertel Greenwich Village.
Die Christopher Street wurde zum Symbol und Auftakt der "Gay Pride"-Bewegung in den USA. Inzwischen gehört die Lobby der Lesben und Schwulen zur größten Minderheiten- und Bürgerrechtsbewegung in den USA.

 

_csd_logo_gross.gif (9795 Byte)

 

26.06.2004 - Im Sommer 2004 stand der CSD unter dem Leitthema "Kultur" - Wie sahen sie aus, die Besucherinnen und Besucher? Homosexuell, multikulturell, homogen, multisexuell, heterogen, heterokulturell, heterosexuell, multigen, homokulturell? Die Mischung war wie immer bunt!
CSDLogo1.jpg (15732 Byte)

 

28.06.2003 - "Akzeptanz statt Toleranz" - Der 25.CSD in Berlin war diesmal extra schrill, extra bunt und extra sonnig - nach den letzten Jahren im permanenten Regen spielte diesmal auch ausnahmsweise das Wetter mit ;)
CSDLogo2.gif (2306 Byte)

 

24.06.2000