CHILD PROTECTION

stern_2.gif (9423 Byte)Home

» Fakten

 

 

 

Zukunft für Kinder...

Bittere Armut, Krieg, Gewalt und Ausbeutung rauben Millionen Kindern unserer Erde ihre Gesundheit und ihr Recht auf Ausbildung, Ernährung und Spiel.

Auf den folgenden Seiten sollen einige Beispiele vorgestellt werden, aber auch Hilfswege aufgezeigt und diesbezüglich weitere nützlich Informationen zu Verfügung gestellt werden.

Straßenkinder
Kinderarbeit
Kindersoldaten
Kinderprostitution
vermisste Kinder
Babyklappe
Ungleichbehandlung
Anne Geddes
Hilfe / Links

 

Stoppt Kinderhandel – Die internationale Kampagne

Logo Kampagne Stoppt Kinderhandel

Kinder sind zu einer begehrten Ware für den internationalen Markt geworden. Sie sind Opfer von Menschen, die vor allem eines wollen: Profit. Denn mit Kindern lässt sich viel Geld verdienen. Ob als Prostituierte, Plantagenarbeiter, Dienstmädchen oder Bettler: Kinder bringen hohe Gewinne. Sie selbst bezahlen dafür mit ihrem Vertrauen, ihrer Gesundheit und häufig mit ihrem Leben. Aber die Nachfrage steigt: Das Geschäft mit Menschen ist inzwischen fast so lukrativ geworden wie der Handel mit Drogen.

Seit Oktober 2001 wendet sich terre des hommes Deutschland mit einer »Internationalen Kampagne gegen Kinderhandel« an die Öffentlichkeit. Menschen sollen erfahren, wie Kinder überall auf der Welt vermarktet und ausgebeutet werden - auch bei uns in Westeuropa.

Einheimische terre des hommes-Mitarbeiter setzen zusammen mit Partnerorganisationen vor Ort die Kampagne in Südostasien, Indien, Lateinamerika, im südlichen und im westlichen Afrika um. Gemeinsames Ziel ist es, Kinder besser zu schützen und eine wirksame Verfolgung der Täter zu sichern. Denn Kinder sind keine Ware.

 

Kinderhandel – So funktioniert das Geschäft

Kinderhandel macht an keinen Landesgrenzen halt. Auch nach Westeuropa gelangen jährlich tausende von Kindern, die Opfer von Händlern geworden sind. Das Vorgehen ist immer ähnlich: Ein Mädchen oder Junge wird von einem Ort an einen anderen gebracht. Oft ist eine Mittelsperson im Spiel, die das Kind weiterverkauft. Sie zahlt der Familie Geld und verspricht dem Kind eine Ausbildung oder einen guten Job. Stattdessen wartet auf die Jungen und Mädchen jedoch meist jahrelange Ausbeutung: Sie müssen wie Sklaven auf Plantagen oder in Haushalten arbeiten, werden zur Prostitution gezwungen oder als Drogenkuriere und Bettler missbraucht. Babys und Kleinkinder gelangen außerdem auf den kommerziellen Adoptionsmarkt.

 

Im Visier der Kinderhändler sind Mädchen und Jungen, die in Armut oder schwierigen Familienverhältnissen leben. Wehrlos und von der fremden Umgebung eingeschüchtert, können sie sich nicht gegen ihre Ausbeuter wehren. Tun sie es doch, werden sie mit Gewalt gefügig gemacht.

 

 

 

 

 

»Mütter, verkauft eure Kinder nicht für Essen.«
Foto: tdh

Kinderhandel – Was muss geschehen?

 

Kinderhandel zerstört das Leben hunderttausender Mädchen und Jungen weltweit. Doch die Händler und Ausbeuter haben ein leichtes Spiel: Viele Menschen wissen nicht, dass Kinderhandel überhaupt stattfindet. Täter werden nicht bestraft, weil es an wirksamen Gesetzen fehlt.


Copyright ©2004 terre des hommes Deutschland e.V

 

 

tdhkind1.jpg (12955 Byte)

Hell Is For Children
Pat Benatar


They cry in the dark, so you can't see their tears

- They hide in the light, so you can't see their fears
Forgive and forget, all the while

- Love and pain become one and the same
In the eyes of a wounded child

Because Hell, Hell Is For Children

- And you know that their little lives can become such a mess
Hell, Hell Is For Children

- And you shouldn't have to pay for your love
with your bones and your flesh

It's all so confusing, this brutal abusing

- They blacken your eyes, and then apologize
You're daddy's good girl, and don't tell mommy a thing - Be a good little boy, and you'll get a new toy

-Tell grandma you fell off the swing

Because Hell, Hell Is For Children

- And you know that their little lives can become

such a mess
Hell, Hell Is For Children

- And you shouldn't have to pay for your love
with your bones and your flesh

No, Hell Is For Children

Hell
Hell is for Hell
Hell is for Hell
Hell Is For Children . . .