WOMENZONE

stern_2.gif (9423 Byte)Home

» Fakten

 

 

 

Wie stand es 1980 im United-Nations Report?

  • "Frauen machen die Hälfte der Weltbevölkerung aus,
    leisten nahezu zwei Drittel der Arbeitsstunden,
    erhalten ein Zehntel des Welteinkommens
    und besitzen weniger als ein Hundertstel des Welt-Vermögens."

Zwangsehe
Ehrenmorde
weibliche Genitalverstümmelungen
Frauenhandel

berühmte Frauen

häusliche und psychische Gewalt gg. Frauen
Esstörungen
Aphorsimen
Buchtipps

 

In Afghanistan bekommen Frauen keine medizinische Versorgung. In Indien werden 9 von 10 Ehefrauen umgebracht. Und in China werden weibliche Föten aufgrund des Ein-Kind-Gesetzes schon im Mutterleib abgetötet, da die Familie für ein weibliches Baby ohnehin keine Zukunft sieht.

Das sind keine Zahlen aus dem Mittelalter, sondern aus dem 21. Jahrhundert!

Laut "Terre des femmes" gibt es weltweit bereits einen Frauenmangel von 200 Millionen (!). Angesichts der demografischen Tatsache, dass rein statistisch auf 100 weibliche Babys ohnehin 105 männliche geboren werden, sind diese Daten eklatant!

 

Artikel 3 des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland besagt:

1. Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.

2. Männer und Frauen sind gleichberechtigt.

3. Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen und politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden.

Tatsächlich ist der Durchschnittslohn der Frauen in Deutschland im Vergleich zu Männern 25% geringer, was zu der entmutigenden Feststellung führt, daß es nur 2 weibliche Berufsgruppen gibt, die mehr als Männer verdienen: Fotomodelle und Prostituierte. Wobei beide nur den weiblichen Körper verkaufen.

Die Durchschnittsrente der Frau lag 1992 mit Euro 360,- um fast Euro 500,- unter der des Mannes mit DM 850,-. Dies gründet sich aus der Tatsache, dass Jahre der Kinderbetreuung, in denen auch berufstätige Frauen oft zu Hause bleiben, nicht bei der Rentenberechnung anerkannt werden.

Es bleibt die Frage, inwiefern wir in unserer heutigen Gesellschaft die im Grundgesetz festgeschriebene Gleichstellung tatsächlich verwirklicht haben.

 

Falls Ihr mehr darüber erfahren wollt, könnt Ihr gern Auszüge aus Arbeiten lesen, die ich im Laufe meiner Ausbildung verfasst habe. Zum Thema

Ungleichbehandlung schon bei Kleinkindern? Ungleichbehandlung in der Schule?